Die Kurden – Lesung mit Kerem Schamberger

signal-attachment-2020-01-24-074504 - Kopie

Lesung mit Kerem Schamberger im Café Resistencia

Der Autor ist Aktivist und Wissenschaftler und wird uns an dem Abend sein Buch vorstellen und zusätzlich von seinen Erlebnissen, Erfahrungen und Gesprächen vor Ort berichten.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme & einen interessanten Abend.

„Die Kurden sind das größte staatenlose Volk der Welt. Mehr als 30 Millionen Menschen, die bei uns als Türken, Syrer, Iraner oder Iraker gelten (um nur die vier wichtigsten Siedlungsgebiete zu nennen), weil sie einen entsprechenden Pass haben. Dieses Buch erzählt die Geschichte dieser Menschen. Wir sind für dieses Buch nach Rojava gefahren und in den Nordirak. Wir haben in Deutschland Journalistinnen und Wissenschaftler interviewt, Deutsche, Türken, Kurden, die gegen den Mainstream schwimmen. Und wir haben zwei Blickwinkel zusammengebracht: Kerem Schamberger, halb Deutscher, halb Türke, politischer Aktivist und Streiter für Gerechtigkeit, dem die kurdische Frage schon lange auf den Nägeln brennt, und Michael Meyen, als Ostdeutscher und als Kommunikationswissenschaftler
bisher weit weg von dieser Frage, als gelernter Journalist aber in
der Lage, Schambergers Wissen in eine lesbare Fassung zu gießen.“

Samstag, 25.01.2020, 18 Uhr, Anschlussverwendung (Grünbergerstraße 22)